Mecklenburg-Vorpommern auf der Deutschen Woche

Hauptseite Kalender Mecklenburg-Vorpommern auf der Deutschen Woche
Mecklenburg-Vorpommern auf der Deutschen Woche

Mecklenburg-Vorpommern ist das „Land zum Leben“ im Norden Deutschlands. Hier leben 1,6 Mio. Menschen auf 23.174 Quadratkilometern. Mecklenburg-Vorpommern mit seiner Landeshauptstadt Schwerin ist das beliebteste Urlaubsland in Deutschland. Etwa 7 Mio. Gäste pro Jahr genießen die Sandstrände der Inseln und Halbinseln an der Ostsee und die Natur im Binnenland. Über 1000 Jahre Geschichte spiegeln sich in über 2000 Schlössern und Gutshäusern wider.

Das Land ist stark in der Maritimen Wirtschaft, der Land- und Ernährungswirtschaft, der Gesundheitswirtschaft und bei Erneuerbaren Energien. Unsere Universitäten in Rostock und Greifswald zählen zu den traditionsreichsten im Ostseeraum.

Herzlich willkommen!

11 April, Samstag, 16:00

„Seestück“. Ein Film von Volker Koepp

Filmvorführung

12 April, Sonntag, 15:00-18:00

MAKING OF… mit Volker Koepp. Workshop über dokumentarisches Filmemachen

Workshop

16 April, Donnerstag, 09:30-13:00

Wie verändert die Digitalisierung unser Leben?

Konferenz

16 April, Donnerstag, 19:00

Mecklenburgische Bläserakademie: Musikreise durch Länder und Kontinente

Feierliche Eröffnung der Deutschen Woche 2020

16 April, Donnerstag

Willkommen in Deutschland – Mecklenburg-Vorpommern!

Freiluft-Fotoausstellung

17 April, Freitag, 09:00

Tag der deutschen Wirtschaft im Leningrader Gebiet

Konferenz und Rundtischgespräche

17 April, Freitag, 10:00

Auf den Spuren der Geschichte – Greifswalder und Wyborger SchülerInnen auf Entdeckung

Filmvorführung und Gesprächsrunde

17 April, Freitag, 13:30

Start-up Tag

Konferenz

17 April, Freitag, 10:00-18:30

Naturschätze bewahren – 30 Jahre Nationalparks in Mecklenburg-Vorpommern

Fotoausstellung

17 April, Freitag, 18:30

Energiepolitik und Klimawandel aus deutscher und russischer Perspektive

Vorträge

17 April, Freitag, 20:00

Collegium musicum

Konzert

18 April, Samstag, 10:00-19:00

„Ostsee – gefährdet, begehrt, verbindend“

Ausstellung

18 April, Samstag, 12:00-16:00

„Studieren mit Meerwert“ – Hochschulen aus Mecklenburg-Vorpommern stellen sich vor

Messe mit Kurzpräsentationen

18 April, Samstag, 20:00

Deutsche Orgelakademie

Konzert

20 April, Montag, 10:00-13:00

Die Universität Greifswald stellt sich vor

Vortragsveranstaltung

20 April, Montag, 14:00-18:00

Studienmöglichkeiten an der Partneruniversität Greifswald – Greifswalder Alumni der Staatlichen Universität St. Petersburg berichten

Vortrag und Seminar

20 April, Montag, 19:00

Kampagnen zu „Plastikvermeidung“ – Jugendliche zeigen klare Kante

Präsentation mit anschließender Diskussion

22 April, Mittwoch, 10:00

Schiedsgerichtsbarkeit

Konferenz

23 April, Donnerstag, 11:00-19:00

Bär und Stier! Beziehungen zwischen Mecklenburg und dem Russischen Reich vom 17. Jahrhundert bis 1918

Konferenz

25 April, Samstag, 15:00-17:30

Hans Fallada. Bei uns daheim…?

Literaturwissenschaftliche szenische Vorlesung